Donnerstag, 5. Februar 2015

Zitate des hl. “Pfarrers von Ars”, Jean-Marie Vianney

Das Priestertum ist die Liebe des Herzens Jesu.“ …

Ein guter Hirte, ein Hirte nach dem Herzen Gottes, ist der größte Schatz, den der liebe Gott einer
Pfarrei gewähren kann, und eines der wertvollsten Geschenke der göttlichen Barmherzigkeit.“ …

„Ohne das Sakrament der Weihe hätten wir den Herrn nicht. Wer hat ihn da in den Tabernakel
gesetzt? Der Priester. Wer hat Eure Seele beim ersten Eintritt in das Leben aufgenommen? Der
Priester. Wer nährt sie, um ihr die Kraft zu geben, ihre Pilgerschaft zu vollenden? Der Priester. Wer
wird sie darauf vorbereiten, vor Gott zu erscheinen, indem er sie zum letzten Mal im Blut Jesu Christi
wäscht? Der Priester, immer der Priester.“ …

„Lasst eine Pfarrei zwanzig Jahre lang ohne Priester, und man wird dort die Bestien anbeten.
Der Priester ist nicht Priester für sich selbst, er ist es für euch.“ …

- weiterlesen …

Dienstag, 3. Februar 2015

Zölibat und (Kindes-)Missbrauch – besteht ein Zusammenhang?

Zu jenen, die jetzt eine optimale Chance wittern, gegen den Zölibat zu Felde zu ziehen, gehören nicht nur selbsternannte „Rebellen-Theologen“ und Medienlieblinge wie Eugen Drewermann und Hans Küng. … Ähnlich argumentierte vor kurzem der frühere CSU-Minister Thomas Goppel, Vorsitzender der neugegründeten CSK (Christsozialen Katholiken in der CSU).
Er erklärte, verheiratete Diakone seien „sehr wohl alltagsnäher unterwegs“ als zölibatäre Priester; der Zölibat solle, wenn schon nicht abgeschafft, so doch „zumindest gelockert“ werden. …

Dr. Norbert Leygraf ist Direktor des Instituts für Forensische Psychiatrie der Universität Duisburg-Essen. Gegenüber dem WDR erklärte er im „Faktencheck“ zum Thema „Die Priester und der Sex“ folgendes:

„Es gibt bislang keinerlei Hinweis darauf, dass es in der Kirche mehr pädophil veranlagte Männer als in der sonstigen Gesellschaft gibt. Erst recht gibt es keinen Hinweis darauf, dass es hier mehr sexuell missbrauchende Täter gibt.“

- weiterlesen …

Montag, 2. Februar 2015

2010.10: Unmerkliches Schwinden des Glaubensfundaments bei Priestern

Kardinal Meisner erinnert sich an ein Bild im Kreuzgang des Benediktinerklosters in Pannonhalma in Ungarn:

Dort werden die Mönchsregeln im Kreuzgang bildlich dargestellt. Auf einem Bild sieht man, wie
gerade eine große Säule einstürzt
: Wenn man genau hinschaut, ist am Schaft der Säule ein kleines
Mäuschen zu entdecken, das dort unbemerkt und ohne Aufsehen täglich jahrein, jahraus vielleicht
über Jahrzehnte mit seinen Pfoten ein Stäubchen nach dem anderen weggekratzt hat
, bis von dem
Fundament nichts mehr übrig war und schließlich die Säule einstürzte. So kann es wohl auch im
priesterlichen Leben geschehen, dass zunächst unbemerkt die Liebe aus dem Herzen verlorengeht. (Deshalb hat er auch die Gebetsgemeinschaft ROGAMUS gegründet - “wenn wir beten, arbeitet Gott …“! - weiterlesen …

Samstag, 31. Januar 2015

Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche: „Zartbitter“-Vorsitzende nimmt priesterliche Ehelosigkeit in Schutz

„Entweder führten die Geistlichen eine verdeckte Beziehung oder sie verfallen in Alkohol- und Spielsucht.“ (so ein entsprungener katholischer Priester) …

„Zartbitter“ war in den letzten Jahren nicht nur mit Fällen sexueller Ausbeutung seitens katholischer Priester, sondern auch mit Fällen des Missbrauchs durch heterosexuell lebende evangelische Pfarrer konfrontiert – und vor allem mit zahlreichen Fällen sexueller Ausbeutung von Mädchen und Jungen durch kirchliche Laien – wie z.B. Gemeindereferenten, Diakone, Gruppenleiterinnen, Jugendbetreuer, jugendlichen Meßdiener/innen oder ehrenamtlich tätigen Gemeindemitgliedern, die Mädchen und Jungen Kommunionunterricht erteilen oder als Koch mit auf Ferienfreizeiten fahren… - weiterlesen …

Mittwoch, 21. Januar 2015

Der katholische Priester - nur noch “Moderator”? (Artikel von Pfr. Dr. Rodtheudt 2012)

“Wenn, dann braucht es ihn als „Moderator“, als „Vorsteher“ oder als „Koordinator“, aber es braucht ihn nicht mehr als Hirten („pastor“) und schon einmal gar nicht als Vicarius Christi …” - aber das 2. Vaticanum sagt etwas anderes - weiterlesen …

Kategorien

Administration