Mittwoch, 28. Januar 2015

Anthroposophie: Rudolf Steiner: ein Wissenschaftler oder ein Geisterseher?

Die okkulten Lehren des Rudolf Steiner: Seinen Doktortitel erwarb Steiner in Philosophie.

Um 1900 kam es zu einem Bruch in seinem Leben: Er erhielt in Berlin Kontakt zu Mitgliedern der „Theosophischen Gesellschaft“ und schloss sich – für seine Freunde überraschend – dieser Bewegung an, die versucht, aus allen Elementen aller Religionen eine einzige Menschheitsreligion zu schaffen. …

Anthroposophie entpuppt sich damit als eine Selbsterlösungslehre. Die Mitte des Evangeliums ist preisgegeben, eine neue Gesetzlichkeit hält Einzug. Die Verwendung vieler christlicher Begriffe täuscht nicht darüber hinweg: Zwischen Anthroposophie und christlichem Glauben besteht ein fundamentaler Unterschied.
- weiterlesen …

Ungarn: Ungarns Staatspräsident Pal Schmitt unterzeichnet die neue Verfassung mit Nationalem Glaubensbekenntnis

“Wir bekennen uns dazu, dass die wichtigsten Rahmenbedingungen unseres Zusammenlebens die Familie
und die Nation sind, die Grundwerte unserer Zusammengehörigkeit sind Treue, Glaube und Liebe. …” - die ungarische Verfassung ist eine Großtat der Politik!

Die Ungarn waren übrigens zwischen Mittelalter und Neuzeit das stärkste Bollwerk der Habsburgermonarchie gegen die Türken, die das ganze Abendland 1400-1760 unter dem Islam zu versklaven drohten. - weiterlesen …

Sonntag, 18. Januar 2015

Das Lallen der „Charismatiker“ - und ihre „Hirten“ - Erlebnisse eines Eingeweihten

Dr. Wolfgang Lindemann beschreibt seine Erlebnisse mit den Charismatikern - insbesondere der “Gesellschaft der Seligpreisungen” - außerdem das sog. “Zungenreden” - etwas unsystematisches Lallen - die Mitglieder der Gemeinschaft waren vom Hirten total abhängig - weiterlesen …

Vorbild Evangelische Kirche? - Forum Deutscher Katholiken weist Forderungen der Priesterinitiative Augsburg zurück

Die Priesterinitiative will „Entfremdung der Kirche von den Gläubigen verhindern” - die ev. Kirche kann jedenfalls kein Vorbild sein - weil sie die Entfremdung ihrer eigenen Gläubigen durch “synodale Strukturen” keineswegs verhindern konnte - es treten dort immer noch mehr Gläubige aus als aus der katholischen Kirche - weiterlesen …

Samstag, 17. Januar 2015

Die Botschafterin des Reformationsjahres, Ex-Bischöfin Margot Kaessmann, operiert mit Luther-Legenden, die wissenschaftlich nicht haltbar sind

z. B. den Thesenanschlag an die Kirchtür in Wittenberg und seine angebliche Äußerung in Worms: “Hier stehe ich, ich kann nicht anders, …” - weiterlesen …

Kategorien

Administration