Samstag, 9. März 2019

Verantwortungslose Versprechungen BK Merkels an die Migranten:

Merkel stellte sich für Selfies in Flüchtlingsheimen zur Verfügung - und fachte den Strom der Migranten erst noch so richtig an - durch Radiosender wurden diese Fotos in Blitzesschnelle in Nahost verbreitet: “In Syrien hat man gehört, dass man bei Ankunft gleich ein eigenes Haus bekommt. Von Flüchtlingsheimen war nicht die Rede. Und Familien sollten sofort bei Ankunft 5.000 Euro bekommen, Alleinreisende 3.000”, erklärte etwa die Syrerin Sherin Ismail im Interview mit dem ARD im Jänner 2016. Die aus dem Libanon stammende Flüchtlingshelferin Mona Kassem ergänzte: “Ich habe vor einigen Tagen eine Meldung gelesen, dass Frau Merkel bis 2017 drei Millionen Flüchtlinge will.”

- weiterlesen …

Donnerstag, 8. November 2018

“Immigranten endlich zurückweisen wie unsere Nachbarländer” 15.7.2018

Während Seehofer die Forcierung von Zurückweisungen nur fordert und Merkel sie weiterhin
ablehnt, sind Zurückweisungen in anderen Ländern Routine.

Das gilt insbesondere für Spanien, das 2017 mehr als 200.000 Immigranten an seinen Grenzen zurückgewiesen hat. Nach
Spanien weist Frankreich mit rund 86.000 die zweithöchste Zahl von Zurückweisungen auf, die dritthöchste Zahl verzeichnet Polen mit rund 39.000 Zurückweisungen. Insgesamt gab es rund 439.000 Zurückweisungen in der Europäischen Union.

In Deutschland gab es im ganzen Jahr 2017 gerade einmal 4250 Zurückweisungen – das ist nicht
einmal ein Prozent der gesamten Fälle in der EU. S - weiterlesen …

Warum melden andere Parteien als die AfD solche Zahlen nicht? Anscheinend weil sie Angst vor der Wahrheit haben.

Merkel: “Kommt her, ihr Mühseligen und Beladenen aller Länder, ich will euch beglücken …”

… wir schaffen das!” Merkels Selfies mit Flüchtlingen heizten die Zuwanderung so richtig an. Und jetzt kommt noch der Globalpakt für Zuwanderung dazu, den die UNO zusammenbraut und der die Nationen Europas mit “Vielfalt” beglücken soll … - weiterlesen …

Tatsachenverschweigung in Presse und Fernsehen: 60 Frauen in Chemnitz seit 1.1.18 vergewaltigt

Sind die Protestbewegungen in Chemnitz ein solches Wunder? Dass Medien als “Lückenpresse” fungieren, scheint da ziemlich klar zu sein - weiterlesen …

“Vielfalt - das neue Schlagwort, um schrankenlose Zuwanderung zu begründen?” …

… es sieht so aus: Was Frank Timmermanns, EU-Kommissar, dort äußert, scheint darauf hinauszulaufen, den Fuß in die geöffnete Tür zu solcher Masseneinwanderung zu setzen, was aber in Europa kulturzerstörend wirken würde - ganz abgesehen von den Kosten, die das für funktionierende Volkswirtschaften verursachen würde! Die USA, Österreich und Ungarn weigern sich, diesen Globalpakt zu unterschreiben - bei der UNO haben die Entwicklungsländer der Dritten Welt die Mehrheit - weiterlesen …

Kategorien

Administration